Skip to main content

Grillkohle Test – Finde die beste Grillkohle

Schön, dass es dich auf meine Seite verschlagen hat und du dich für meinen Grillkohle Test interessierst! Der Grillsport erfreut sich in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit und eine große Schar an Grillfreunden kann es gar nicht erwarten, bis im Frühjahr die neue Grillsaison eingeläutet wird. Manche stehen mitunter sogar das ganze Jahr mit dem geliebten Kugelgrill im Garten. Wo für Grillgerät und Fleisch oder Fisch ein halbes Vermögen ausgegeben wird, wird allerdings oftmals am falschen Ende gespart: Der Grillkohle

So wie ein Motor jedoch gutes Öl benötigt, damit alles wie geschmiert läuft, ist es auch beim Grillen enorm wichtig, dass der richtige Brennstoff im Kessel glüht. Hier versuche ich mit meinem Grillkohle Test Hilfe zu geben und dadurch für einen rundum gelungenen Grillabend und damit verbunden Spaß am Grill zu sorgen.

Zum Holzkohle Testsieger Zum Grillbrikett Testsieger

Grillkohle Test – kurz in eigener Sache

Grillkohle Test

Quelle: Amazon Partnerprogramm

Leider hatte ich den ganzen Winter über mit großen Serverproblemen zu kämpfen. Dies hatte zur Folge, dass ich meine Seite auf ein sehr frühes Backup zurücksetzen musste. Einige meiner Blog Beiträge zum Thema Grillkohle sind deshalb leider verschwunden, werden aber schnellstmöglich wieder nachgeliefert.

Wie unterscheidet sich mein Grillkohle Test von anderen, Möchtegern-Testseiten? Ich garantiere, dass ich jede Grillkohle die es auf meine Seite geschafft hat, selber getestet habe. Minderwertige Kohle wird dabei direkt aussortiert und schafft es gar nicht bis auf die Seite. 

Nun viel Spaß beim weiteren durchstöbern von www.grillkohletest.de.

Der Grillkohle Test umfasst zwei Untergruppen: Holzkohle Test und Grillbriketts Test. Der Unterschied wird im nächsten Absatz erläutert. Du kannst natürlich auch direkt zu meinem Holzkohle Test oder zum Grillbrikett Test springen.

Oder lieber gleich zum Holzkohle Testsieger? Die BlackSellig Steakhousekohle hat jede andere Holzkohle hinter sich gelassen.

Holzkohle oder Grillbriketts zum Grillen?

Ganz einfach ist diese Frage nicht zu beantworten. Beide Sorten haben ihre speziellen Vor- und Nachteile. So glüht Holzkohle zum Beispiel schneller durch, ist damit schneller grillbereit und wird beim Grillen auch viel heißer. Dafür lässt sich das Abbrennen der Grillbriketts wiederum leichter regeln und die Brenndauer ist deutlich länger. Kurzum: Die persönlichen Vorlieben am Grill und das zu grillende Gericht fließen maßgeblich mit in die Entscheidung ein: Holzkohle oder Briketts. Ich persönlich mische beim normalen Grillbetrieb immer ein drittel Briketts und zwei drittel Kohle in den Anzündkamin. Dadurch kann man von den Vorteilen beider profitieren. Auf den jeweiligen Seiten zum Holzkohle Test und Grillbriketts Test gehe ich nochmals genauer auf die spezifischen Vorteile ein.

Warum ich Grillkohle Test ins Leben gerufen habe

Es gibt nichts schlimmeres, als wenn ein Grillabend deshalb ins Wasser fällt, weil minderwertige Holzkohle nicht genug Hitze erzeugt, die komplette Terrasse (inklusive die der Nachbarn) vollqualmt oder die Holzkohle im zwanzig Minuten Takt nachgefüllt werden muss. Sei es wegen Unwissenheit ob der Alternativen oder Unsicherheit, welche Grillkohle tatsächlich „etwas taugt“, greifen leider immer noch viele Verbraucher zu Billigkohle aus dem Supermarkt oder Baumarkt. 

Vor genau diesen Problemen stand auch ich immer wieder in den letzten Jahren und da sich im Internet wenig hilfreiche und unabhängige Testberichte o.ä. finden lassen, habe ich mich nun selber aufgemacht, die beste Grillkohle zu finden. Denn eines ist für mich seitdem klar: Am Material darf es nicht scheitern. Egal ob die Grillkohle oder Grillbriketts im Kugelgrill, Smoker, Säulengrill oder Schwenkgrill verwendet werden. 

Was anfangs damit begann, lediglich ein paar Stichpunkte je Produkt zu vermerken, ist mittlerweile zu einer richtigen Datenbank, man könnte sogar sagen einer Art Grillkohlebibel, gereift. Aus der Freude am Testen und Vergleichen heraus entstand die Idee, die gesammelte Erfahrung auch anderen begeisterten Grillfreunden anzubieten.

 

Warum online Grillbriketts oder Grillkohle kaufen?

Zunächst kann man sich diese Frage zu Recht stellen. Allerdings sprechen meiner Meinung nach eine Menge triftiger Gründe dafür, warum mittlerweile immer mehr Menschen im Internet ihre Grillkohle kaufen:

  • Produktvielfalt
    Übers Internet können nicht nur die Klassiker wie die Profagus Buchen Holzkohle oder die Weber Grillkohle bezogen werden, sondern viele weitere Holzkohlearten (Quebracho Holzkohle, Koks Holzkohle, u.ä.)
  • Lieferung bis zur Haustür
    Das Schleppen der bis zu 25 Kilogramm oder mehr wiegenden Kohlesäcke zum Auto und vom Auto zum Haus oder Wohnung entfällt
  • Kein Dreck im Auto
    Hat man die Kohle erstmal im Auto, besteht die Gefahr, dass man sich den kompletten Kofferraum mit einer rußigen Schicht aus Kohlestaub überzieht
  • Flexibler Einsatz verschiedener Kohle
    Für verschiedenes Grillgut eignet sich oftmals auch eine unterschiedliche Grillkohle. Nur Online, zum Beispiel bei meinem Partner Amazon, ist ständig eine große Auswahl verschiedenster Produkte kurzfristig verfügbar.
  • Ganzjährig Verfügbar 

    Damit die Ente an Weihnachten gelingt, die Grillfeier an Silvester ein Erfolg wird oder bei der Schneebar-Party im Grillkohle TestJanuar Bratwürste gegrillt werden können: Gerade zum Wintergrillen wird aufgrund der kalten Temperaturen hochwertige Kohle benötigt. Gerade in der Vorweihnachtszeit haben die Märkte allerdings andere Sorgen, als sich den Platz in den Regalen mit Grillkohle vollzustellen. Wer nun nicht die Möglichkeit hat, sich im Herbst mit säckeweise Grillkohle zu bevorraten, oder dies einfach aus den vorweg genannten Gründen verständlicherweise nicht machen will, schaut dann in die Röhre. 

 

Anders im Internet: Bei Amazon ist beispielsweise ganzjährig eine sehr gute Auswahl an hochwertigsten Produkten lieferbar und innerhalb weniger Tagen bei Ihnen. 

Überzeugt? Dann nichts wie los zu meinem Holzkohle Test oder direkt ab zu Amazon und Holzkohle online kaufen

Besonderheiten beim Grillkohle Test

Generell ist Holzkohle ein Naturprodukt. Das bedeutet, dass eine gleichbleibende Produktqualität nicht immer gewährleistet ist. Eine Produktionscharge kann sich deshalb eventuell von einer anderen in Bezug auf die Größe der einzelnen Kohlestücke und der Hitzeentwicklung unterscheiden. Des Weiteren ist die Qualität der Grillkohle auch immer abhängig von der Lagerung und dem Transport seitens des Herstellers und Spediteurs. Aus diesem Grund beziehe ich auch bereits getestete Kohle in regelmäßigen Abständen wieder. Dies dient sozusagen der Qualitätssicherung meiner Tests. Falls es erforderlich wird, wird die jeweilige Bewertung natürlich angepasst. Des Weiteren lasse ich in meine Testergebnisse, sozusagen als besonderer Service für die Besucher meines Grillkohle Test, zu einem geringen Anteil auch die Erfahrungswerte der Käufer einfließen, die das jeweilige Produkt z.B. bei Amazon bewertet haben. Dadurch erhält man einfach nochmal einen besseren Indikator, wie sich die Qualität der Kohle oder Briketts entwickelt.

Aussagen bezüglich der Temperaturentwicklung der Kohle im Grill sind ebenfalls schwer zu treffen. Die Rahmenbedingungen wie Art des Grills (Kugelgrill, Säulengrill, Smoker, Schwenkgrill, Eigenbau, etc.), Größe des Grills, Umgebungstemperatur, Jahreszeit, Windstärke u.ä. beeinflussen die von der Kohle erreichte Temperatur. Deshalb bin ich mit Aussagen diesbezüglich in meinen Testberichten immer etwas vorsichtig. Meine Tests und Bewertungen sind daher eher subjektiv, „aus der Praxis“ und beruhen nicht auf dem simplen Vergleichen von irgendwo gefundenen Temperaturangaben.

Was zeichnet die beste Grillkohle aus?

Folgende Eigenschaften waren mir in meinem Grillkohle Test besonders wichtig:

  • sehr hohe Temperaturentwicklung – essenziell für Röstaromen außen und saftiges Fleisch innen
  • lange Brenndauer – erspart nerviges Holzkohle nachschütten
  • gleichmäßiges Abbrennen – wichtig für längere Grillsessions und wenig Aschereste
  • wenig Funkenflug und Rauch – freut die eigene Lunge und die der Nachbarn, wichtig für das Grillen auf dem Balkon
  • Holzkohle oder Grillbriketts wiederverwenden – spart nicht nur Grillkohle

Grillen auf dem Balkon?

Falls in der Hausordnung oder im Mietvertrag nichts anderes geregelt ist gilt hier das bayerische Leitprinzip: Leben und leben lassen. So muss der Griller z.B. darauf achten, dass er den Nachbarn nicht einräuchert. Gleichermaßen muss aber auch der Nachbar tolerant sein und ein gewisses Maß an Lärm und Gerüchen ertragen. Genau in diese Richtung haben bei Streitfällen die Gerichte bisher entschieden. Welche Grillkohle sich am ehesten zum Grillen auf dem Balkon eignet, weil sie beim Anzünden wenig Rauch entwickelt, erfährst du in meinem Holzkohle Test oder im Grillbrikett Test

Dass bei einem Holzbalkon generell höchste Vorsicht im Umgang mit Brennmitteln geboten ist, versteht sich hoffentlich von selbst. Das Grillen in geschlossenen Räumen, Wintergärten o.ä. ist lebensgefährlich und absolut zu unterlassen!

Wie wird Grillkohle hergestellt?

Früher wurde Holzkohle und damit auch Grillkohle in einem enorm aufwendigen und anstrengenden Verfahren hergestellt. So wurde mit langen Holzscheiten eine Art überdimensionaler Kegel um drei mittige Pfähle herum geformt. Die sogenannten Haufen oder Meilern wurden dann mit einer Decke abgedeckt. Der Haufen wurde dann langsam und allmählich von einer Seite zur anderen verkohlt und die fertig verkohlten Stücke nach und nach herausgezogen. Diese Art der Verkohlung wurde hauptsächlich in Schweden, Russland und Süddeutschland angewandt. 

Neben dieser Variante war auch eine andere weit verbreitet: Die Verkohlung in Öfen. In einem Pechofen wird mit ähnlicher Systematik wie bei einem Meiler Holz langsam verkohlt. Zusätzlich können hier auch noch beim Verkohlen entstandene Nebenprodukte wie Teer oder Holzessig gewonnen werden. Dies ist beim Meilerbetrieb meist nicht möglich. Die dabei gewonnene Kohle wird als Ofenkohle bezeichnet.

Industrielle Herstellung von Grillkohle

Ein Großteil der in deutschen Gärten verwendeten Grillkohle wird aus dem Ausland importiert. Ob das aus ökologischen Gesichtspunkten sinnvoll ist, bleibt dahingestellt. Dies trifft mittlerweile aber wahrscheinlich für fast alle im Haushalt verwendeten Produkte zu.  Aber es gibt ja auch Alternativen: Die proFagus GmbH ist die einzige Firma, die Grillkohle in Deutschland nach dem aufwendigen und umweltfreundlichen Retortenverfahren (Retorte = Ofen) herstellt. proFagus ist Hersteller der allseits beliebten Sommerhit Buchen Grillkohle, erhältlich als Holzkohle und Grillbriketts. Beide Produkte scheiden in meinem Grillkohle Test sehr gut an.

Hier gibt es ein interessantes Video, welches unter anderem die Herstellung von Holzkohle zeigt. Interessant: Auch in diesem Video, wird die Verwendung von hochwertiger Grillkohle empfohlen.

Warum habe ich Amazon als Partner gewählt?

Dies hat zwei wichtige Gründe. Zunächst bietet Amazon das komplette Grillkohle Produktspektrum an. Es gibt von der günstigen Einsteiger Holzkohle bis zu hochwertigen Grillbriketts absolut alles, was das Grillerherz begehrt. Des Weiteren ist Amazon aber auch das unbestrittene Nonplusultra im Bereich Online Shopping, wenn es um die Themen Sicherheit, Daten- und Käuferschutz betrifft. Dies ist im Zeitalter des Bezahlens via Online Banking oder Kreditkarten eine unverzichtbare Eigenschaft für einen Online Shop.

 

Grillkohle Test